Aktuelle Termine

Keine Termine gefunden
Keine Termine gefunden
30. Oktober 2015

Ausverkauftes Kino zur Diskussion von LANDRAUB

Ausverkauftes Kino zur Diskussion von LANDRAUB

Am Freitagnachmittag zeigte das Kasseler Bali Kino den Dokumentarfilm LANDRAUB. Unsere grüne Bundestagsabgeordnete Nicole Maisch diskutierte im Anschluss mit Ihren Gästen, wie durch Agrar-Business und Freihandel weltweit soziale, ökologische und ökonomische Probleme entstehen. Große Inverstoren haben die Landwirtschaft als Anlageform entdeckt und erwerben vor allem in Staaten des globalen Südens erhebliche Mengen Landbesitz. Dies hat schwerwiegende Folgen für die Menschen vor Ort – sei es durch die Verdrängung und Enteignung kleinbäuerlicher Strukturen etwa wie in Kambodscha; oder durch den massiven Einsatz von Pflanzengiften wie Glyphosat am Beispiel der Palmölproduktion in Indonesien.  Soziale Spannungen und massive Umweltschäden sind die Folge.

Dr. Theo Rathgeber von Uni Kassel wies auf die Rechte vor allem der indigenen Völker hin, die eine Eigentumsurkunden für bewirtschaftete Flächen zum überwiegenden Teil schlicht nicht kennen. Traditionelle Landwirtschaftskultur sei daher neben transparenten Verfahren auch ein zentrales Anliegen des Menschenrechtsrates der UN, den Dr. Rathgeber seit vielen Jahren begleitet.

Der grüne Europa-Abgeordnete und Bio-Landwirt Martin Häusling kritisierte vor allem die Handelspolitik der EU, die solche Geschäftsmodelle nicht nur zu lasse sondern mit EU-Steuergeldern fördere. Zunehmend werden außerhalb der EU Futtermittel oder auch Bio-Treibstoffe produziert, weil es billiger ist oder weniger Rücksicht auf die Umwelt genommen werde. Wenn die EU massive Umweltzerstörung oder die Enteignung von Kleinbauern stoppen will, muss sie das auch tun.

Einig waren sich die Teilnehmer*innen auf dem Podium mit den Gästen im ausverkauften Saal, dass auch der Freihandel die Situation eher verschärfen werde. Vielfach deutlich seien die negativen Konsequenzen von Abkommen wie TTIP oder TISA geworden. Dies gelte es für ein friedliches Gemeinwohl zu verhindern.

Foto von links:

Europaabgeordnete und Bio-Landwirt Martin Häusling, Bundestagsabgeordnete Nicole Maisch und Dr. Theo Rathgeber von der Uni Kassel

(Bildnachweis: Boris Mijatovic, Kassel)