Was ist Leichte Sprache?

Menschen reden miteinander oder schreiben einander.
Viele Menschen können Briefe und andere Texte nur schwer verstehen.
Es gibt sehr viele Sachen zum Lesen.

Zum Beispiel:

 

  • Gesetze
  • Verträge und Anträge
  • Briefe vom Amt
  • Internet-Seiten


 

Für wen ist leichte Sprache?

Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache besser verstehen.
Leichte Sprache ist aber besonders wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Leichte Sprache ist auch gut für alle anderen Menschen.

Zum Beispiel:

  • Menschen, die nicht so gut lesen können.
  • Menschen, die nicht so gut Deutsch können.
  • Menschen mit einer Seh-Behinderung.
  • Gehörlose Menschen.

 

So geht Leichte Sprache:

  • Kurze Sätze.
  • Keine Fremdwörter und Fachwörter.
  • Schwierige Wörter werden erklärt.
  • Bilder helfen beim verstehen.
  • Große und klare Schrift.

Das sind nur Beispiele.
Bei Leichter Sprache muss man noch viel mehr beachten.

Link-Tipps:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.leichtesprache.org

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.people1.de


Hinweis:

Alle Informationen dieser Seite stammen von Peoplefirst (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.people1.de)