• tel
  • yt
  • t
  • f

Aktuelle Termine

Februar

Familienfrühstück mit Kassel-Land

25. Februar 11:00  Uhr - 13:00  Uhr
 Termine
im Cafe Bahnhof Fürstenwald in Calden-Fürstenwald

Neujahrsempfang Kreisverband Fulda

26. Februar 11:00  Uhr - 14:00  Uhr
 Termine
im Antoniuscafé in Fulda, An St. Kathrin 4

Keine Artikel in dieser Ansicht.

14. Dezember 2016
Pressemitteilung, Tierschutz

Pelz: Pelzfarmen in Deutschland verbieten und Kennzeichnung verbessern

Die Recherche der Verbände belegt, dass bei der Kennzeichnung von Pelzprodukten massiv getäuscht wird. Rund 90 Prozent der Menschen in Deutschland lehnen Pelz ab und wollen keine Mütze mit Pelzbommel oder Jacke mit Pelzbesatz. Doch Pelz und Kunstpelz sind oft nicht mit bloßem Auge voneinander unterscheidbar. Da ist es besonders fatal, wenn bei der Kennzeichnung getäuscht wird oder diese ganz fehlt.

14. Dezember 2016
Ernährung

Wir haben es geschafft: Forschungsinstitut für Kinderernährung am Max Rubner Institut (MRI) kommt

Die Freude über die Errichtung eines solchen Instituts wird jedoch leider davon getrübt, dass der Minister nun wohl einen weniger geeigneten Standort für das Institut vorsieht. Das MRI hat neben Karlsruhe auch Standorte in Kulmbach und Kiel, die nicht geeignet sind. Die Zusammenarbeit mit Einrichtungen, wie dem Zentrum für Humanstudien und der Kinderklinik in Karlsruhe sind für den Erfolg des neuen Instituts unabdinglich.

14. Dezember 2016
Pressemitteilung, Verbraucherpolitik, Produktsicherheit, Anträge

Keine Hormongift-Zulassung für den Freihandel!

Agrarminister Schmidt und Umweltministerin Hendricks müssen jetzt die EU-Kommission in Sachen Hormongifte stoppen. Die EU-Kommission darf unser zentrales europäisches Schutzprinzip nicht den Interessen der Chemieindustrie opfern. Genau das aber macht sie mit den geplanten Ausnahmen vom Verbot hormonell wirksamer Pestizidwirkstoffe, auch endokrine Disruptoren oder Hormongifte genannt.

Verbraucherschützer warnen vor Spionen im Kinderzimmer
12. Dezember 2016
Presseschau, Produktsicherheit, Verbraucherrechte, Startseite

Verbraucherschützer warnen vor Spionen im Kinderzimmer

Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik bei den Grünen im Bundestag, spricht von einem Missbrauch privater Daten zu Werbe- und Marktforschungszwecken im Spielzeugbereich. "In der Regel geschieht dies, ohne dass sich die Kinder oder ihre Eltern dieser Gefahr bewusst sind", sagt Maisch. "Von Datensouveränität der Nutzer kann nicht mehr die Rede sein." Gerade Kinder müssten besser vor Spielzeugen, die als Spione für Unternehmen fungieren, geschützt werden.

09. Dezember 2016
Ernährung

Reduzierung von Transfettsäuren in Lebensmitteln- Ernährungsminister verhindert EU Maßnahme im EU Ministerrat

Wir haben die Entwicklung des Themas „Reduzierung von Transfettsäuren in Lebensmitteln“ in den letzten Jahren immer wieder beobachtet, im Ernährungsausschuss des deutschen Bundestages kritisch debattiert und standen dazu mit Forschungseinrichtungen, wie dem Max-Rubner-Institut im Austausch. Ernährungswissenschaftliche Fachgesellschaften empfehlen, die tägliche Aufnahme an trans-Fettsäuren auf maximal 1 Prozent der Nahrungsenergie zu begrenzen. Dieser Wert wird nach Einschätzungen dieser...

06. Dezember 2016
Kommunikation, Verbraucherrechte

Telefonanbieterwechsel: Verbraucherinnen und Verbraucher werden zu häufig im Regen stehen gelassen

Unsere Kleine Anfrage an die Bundesregierung hat gezeigt, dass es beim Telefonanbieterwechsel häufig zu Beschwerden kommt. Zu oft müssen die Verbraucherinnen und Verbraucher länger als gesetzlich vorgeschrieben auf Ihren neuen Anschluss warten. Vor allem die Bundesnetzagentur ist gefordert, das Treiben der Unternehmen mit mehr Sanktionen zu belegen.