• tel
  • yt
  • t
  • f

Aktuelle Termine

Keine Termine gefunden
Keine Termine gefunden

Erklärung des Parlamentskreises Tierschutz zur Schaffung des Amts einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz

Erklärung des Parlamentskreises Tierschutz zur Schaffung des Amts einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz

„Als Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag wollen wir den Tierschutz in Deutschland institutionell und damit auch strukturell weiter stärken. Darum fordern wir hiermit, direkt zu Beginn der nächsten Legislaturperiode, eine Bundesbeauftragte bzw. einen Bundesbeauftragten für Tierschutz einzusetzen.


Rede zu Kita- und Schulverpflegung am 18.05.2017
20. Mai 2017
Bundestag, Tierschutz, Rede

Rede zu Kita- und Schulverpflegung am 18.05.2017

Die Bundesregierung versagt bei der Schulverpflegung. Statt den Ländern und Kommunen unter die Arme zu greifen, verpufft eine Kampagne des Ministeriums Schmidt. Statt die Steuermittel sinnvoll für attraktive Bildungseinrichtungen einzusetzen oder zum Beispiel legislativ das Kooperationsverbot zu ändern, hat diese Bundesregierung keine hilfreichen Ideen. Das muss sich nach der Wahl mit einer neuen Ministerin ändern.  

19. Mai 2017
Bundestag, Ernährung, Nachhaltiger Konsum

Lebensmittelrettung entkriminalisieren

Rede zu Protokoll TOP 21 „Entkriminalisierung von Lebensmittelretter*innen“ am Donnerstag, 18. Mai 2017 von Nicole Maisch   Sehr geehrte Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! seit Jahren diskutieren wir hier regelmäßig im Plenum über das massive Umweltproblem der Lebensmittelverschwendung. Beileibe nicht, weil die Bundesregierung so aktiv wäre, diese zu bekämpfen – das wäre wünschenswert. Sondern weil die Opposition es immer und immer wieder auf die Tagesordnung setzt. Schon...

Schlachten trächtiger Rinder: Kritik am Verbotsgesetz
18. Mai 2017
Presseschau, Tierschutz

Schlachten trächtiger Rinder: Kritik am Verbotsgesetz

"Wir fordern Minister Schmidt auf, den Gesetzentwurf zurückzuziehen und die folgenschweren Ausnahmeregelungen zu streichen", sagt Agrarexperte Friedrich Ostendorff. Nicole Maisch, tierschutzpolitische Sprecherin ihrer Fraktion ergänzt: "Diese Einfallstore müssen zum Schutz der trächtigen Muttertiere und der ungeborenen Feten, die bei einer Schlachtung qualvoll ersticken, geschlossen werden."

18. Mai 2017
Pressemitteilung, Tierschutz

Pelzfarmen und die Schlachtung trächtiger Tiere müssen konsequent verboten werden

Sowohl die Pelztierhaltung als auch die Schlachtung trächtiger Tiere sind immense Tierquälerei. Dennoch ist beides in Deutschland nach wie vor erlaubt – obwohl der zuständige Landwirtschaftsminister Christian Schmidt seit Jahren Verbote in der Presse ankündigt.

VERBRAUCHERSCHUTZ Zweifel an der Idee eines Finanz-Tüvs
17. Mai 2017
Presseschau, Finanzen, Verbraucherrechte

VERBRAUCHERSCHUTZ Zweifel an der Idee eines Finanz-Tüvs

Unabhängig von den Kosten ist die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen, Nicole Maisch, nicht vom Konzept eines Tüvs überzeugt: "Ob ein Produkt Schäden verursacht, lässt sich meist nicht allein vorab und pauschal feststellen. Wichtig sind vor allem systematische und flächendeckende Kontrollen während des Vertriebs."

Kostenfalle Handy: So gehen Sie gegen unplausible Forderungen vor
16. Mai 2017
Presseschau, Kommunikation

Kostenfalle Handy: So gehen Sie gegen unplausible Forderungen vor

Nicole Maisch, Verbraucher­schutz­expertin der Bundes­tags­fraktion Bündnis 90/Die Grünen, fordert: „Gerade deshalb braucht es gesetzliche Vorgaben, welche Verbraucher vorab effektiv vor dieser unrecht­mäßigen Abzocke schützen."