Wirtschaftlicher Verbraucherschutz

Das Dispo-Zins-Raten bei Banken geht weiter
21. März 2017
Presseschau, Finanzen

Das Dispo-Zins-Raten bei Banken geht weiter

Wie sieht es ein Jahr später aus - kommen die Banken ihrer Verpflichtung zur transparenten Kundeninformation nach? Das wollte die grüne Bundestagsabgeordnete Nicole Maisch aus Kassel wissen und fragte bei der Bundesregierung an. In der Antwort, die hessenschau.de, vorliegt, heißt es: "Nach Angaben...

20. März 2017
Presseschau, Finanzen, Nachhaltiger Konsum, Verbraucherrechte

Abzocke beim Dispo, Lauschangriff der Kuscheltiere und die heisse Luft der Bundesregierung

Die Presseschau auf letzte Woche mit drei Themen im Verbraucherschutz: Nicole in der Rheinischen Post vom 18.3.2017 Hohe Dispozinsen sind weiterhin Abzocke Nicole in der Badischen Zeitung vom 17.3.2017 Lauschangriff über Kuscheltiere Nicole in der Süddeutschen Zeitung vom...

Grüne kritisieren Banken für hohe Dispozinsen
18. März 2017
Presseschau, Finanzen

Grüne kritisieren Banken für hohe Dispozinsen

"Verbraucher werden mit Dispo- und Überziehungszinsen weiterhin abgezockt", sagte die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Nicole Maisch, unserer Redaktion. Sie verlangt die Einführung eines Zinsdeckels. "Wir brauchen eine dynamische Obergrenze für die Zinssätze, sonst...

So hoch ist die versicherte BU-Rente
09. März 2017
Presseschau, Finanzen, Verbraucherrechte, Vorsorge

So hoch ist die versicherte BU-Rente

Wie steht es um die Leistungsfähigkeit einer Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU)? Dies wollten Bündnis 90/Die Grünen, die selbst starke Zweifel hegen und versteckte Ausschlussklauseln kritisieren, in einer Kleinen Anfrage von der Bundesregierung wissen. Die Regierung verweist in ihrer Antwort auf...

07. März 2017
Pressemitteilung, Finanzen

Bundesregierung muss Politik für Verbraucher statt für Banken machen

Nach Anhörung der Sachverständigen steht fest: Die Bundesregierung muss jetzt nachliefern und Kernpunkte des Verbraucherschutzes im Gesetz ergänzen. Es muss eine gerechte und rechtssichere Lösung für die Berechnung von Vorfälligkeitsschäden verankert werden.