Tierschutz

Erklärung des Parlamentskreises Tierschutz zur Schaffung des Amts einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz
23. Juni 2017
Bundestag, Tierschutz, Topartikel

Erklärung des Parlamentskreises Tierschutz zur Schaffung des Amts einer/s Bundesbeauftragten für Tierschutz

„Als Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag wollen wir den Tierschutz in Deutschland institutionell und damit auch strukturell weiter stärken. Darum fordern wir hiermit, direkt zu Beginn der nächsten Legislaturperiode, eine Bundesbeauftragte bzw. einen Bundesbeauftragten für Tierschutz...

Rede zu Kita- und Schulverpflegung am 18.05.2017
20. Mai 2017
Bundestag, Tierschutz, Rede

Rede zu Kita- und Schulverpflegung am 18.05.2017

Die Bundesregierung versagt bei der Schulverpflegung. Statt den Ländern und Kommunen unter die Arme zu greifen, verpufft eine Kampagne des Ministeriums Schmidt. Statt die Steuermittel sinnvoll für attraktive Bildungseinrichtungen einzusetzen oder zum Beispiel legislativ das Kooperationsverbot zu...

Rede Änderung Gesetz zur Änderung futtermittelrechtlicher und tierschutzrechtlicher Vorschriften
18. Mai 2017
Rede, Tierschutz, Topartikel

Rede Änderung Gesetz zur Änderung futtermittelrechtlicher und tierschutzrechtlicher Vorschriften

Sowohl die Pelztierhaltung als auch die Schlachtung trächtiger Tiere sind in Deutschland bisher erlaubt – obwohl beides mit enormem Tierleid verbunden ist und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt seit Jahren in der Presse Verbote ankündigt. Kurz vor knapp haben Union und SPD jetzt noch einen...

Schlachten trächtiger Rinder: Kritik am Verbotsgesetz
18. Mai 2017
Presseschau, Tierschutz

Schlachten trächtiger Rinder: Kritik am Verbotsgesetz

"Wir fordern Minister Schmidt auf, den Gesetzentwurf zurückzuziehen und die folgenschweren Ausnahmeregelungen zu streichen", sagt Agrarexperte Friedrich Ostendorff. Nicole Maisch, tierschutzpolitische Sprecherin ihrer Fraktion ergänzt: "Diese Einfallstore müssen zum Schutz der trächtigen...

18. Mai 2017
Pressemitteilung, Tierschutz

Pelzfarmen und die Schlachtung trächtiger Tiere müssen konsequent verboten werden

Sowohl die Pelztierhaltung als auch die Schlachtung trächtiger Tiere sind immense Tierquälerei. Dennoch ist beides in Deutschland nach wie vor erlaubt – obwohl der zuständige Landwirtschaftsminister Christian Schmidt seit Jahren Verbote in der Presse ankündigt.